Lions Quest

Ein Programm zur Vorbereitung von Jugendlichen auf ihre Zukunft

 

Lions Quest ist eine seit 1984 vertraglich vereinbarte Kooperation zwischen Lions

Clubs International (LCI), einer weltweit in über 180 Ländern verbreiteten, politisch und konfessionell neutralen Service-Organisation, und Quest International, einer amerikanischen gemeinnützigen Stiftung.


Das Erziehungs- und Unterrichtsprogramm steht unter dem Motto "Erwachsen werden" und soll die Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen unterstützen. Dabei werden Fähigkeiten wie Selbstvertrauen, Veranwortungsbewußtsein und Engagement gestärkt. Weitere Schwerpunkte liegen auf der frühzeitigen Gewalt- und Suchtprävention. Lions-Quest ist für die ersten Jahrgänge der weiterführenden Schulen konzipiert. Damit zielt das Programm vor allem auf Jugendliche im Alter zwischen 10 und 15 Jahren.

Ein weiteres Ziel ist die enge Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus . Dabei wird auf die Vorbereitung der Lehrpersonen viel Wert gelegt. So werden Lehrer in mehrtätigen Seminaren mit Inhalt und Methodik des Programms vertraut gemacht. Sie lernen dabei das Programm nicht nur in der Theorie kennen, sondern erfahren auch seine Wirkungsweise in weniger traditionellen Unterrichtsformen, wie Interaktionsspielen, Phantasiereisen etc., der Unterricht ist handlungsbetont. Als Arbeitsmaterialien stehen das Lehrerhandbuch sowie Schüler- und Elternhefte zur Verfügung, die wissenschaftlich überarbeitet und auf deutsche Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Die Resultate sind überzeugend: Aufgrund eines erhöhten Selbstwertgefühls ist eine deutlich positive Veränderung des allgemeinen Verhaltens der Jugendlichen zu bemerken. Sie lernen mit Freundschaften umzugehen, sind verantwortungsvoller und solidarischer im Umgang miteinander und die Beziehung zwischen Eltern und Jugendlichen verbessert sich . Eine bewusstere und kritischere Einstellung zu Suchtmitteln , einschließlich Alkohol und Tabak, ist bei den Jugendlichen ebenfalls festzustellen. Nicht zuletzt können auch höhere Lernbereitschaft , ein verbessertes Gruppenverhalten und der Abbau von Aggressionen in den Schulklassen vermerkt werden.

Weltweit wurde das Programm in 17 Sprachen übertragen. Über 200.000 Lehrkräfte haben bisher an Einführungsseminaren teilgenommen. Mehr als 50 wissenschaftliche Untersuchungen haben die nachhaltige Wirkung des Programms bestätigt.

Lokal ist der Lions Club Weilburg um den Aufbau des Programms in der Region bemüht (Mehr dazu im anliegenden Link).

Die deutschen Lions-Clubs engagieren sich verstärk seit 1995 in diesem Bereich, seit Sommer 1997 erfolgt die Umsetzung, Organisation und Weiterbildung des Programms in Deutschland durch "Lions-Quest Deutschland e.V.". In Deutschland werden bis Dezember 2002 ca. 8000 Lehrer und Lehrerinnen in unseren Einführungsseminaren mit dem Programm vertraut gemacht und in der "Praxisbegleitung" bei der Umsetzung unterstützt.

Allein in Hessen haben im Schuljahr 2001 / 02 mehr als 500 Lehrer, Erzieher und Pfarrer an unseren Einführungsseminaren und mehr als 120 Lehrer an der Praxisbegleitung teilgenommen. Dafür haben die hessischen Lions-Clubs zusammen mit weiteren Sponsoren mehr als 110.000 EUR investiert.

Seit Mai 2002 liegt nun auch der Abschlussbericht zur wissenschaftlichen Evaluation von „Lions Quest – Erwachsen werden“ vor (Heike Kähnert, Prof. Hurrelmann, Universität Bielefeld).

Darin werden die Ergebnisse der über zwei Jahre laufenden Untersuchung mit 1.330 Befragungen von Lehrern und Erziehern aus ganz Deutschland vorgestellt. Insbesondere werden u.a. die deutlich positive Ergebniswirksamkeit des LQ - Unterrichts in der Schule, die Qualität der im Lehrerhandbuch vorgelegten Materialen, die außerordentlich hohe Akzeptanz bei den Lehrern und die große Beliebtheit bei den Schülern sowie die vielseitige Einsatzmöglichkeit und Kompatibilität mit anderen Programmen hervorgehoben.

Einen besonderen Schwerpunkt bietet unser Programm zum Thema Elternarbeit. Das wird auch in der vorgenannten Evaluation besonders lobend hervorgehoben. Zu jedem Kapitel des Handbuchs gibts es konkrete Anleitungen und Anregungen, wie die Thematik mit den Eltern begleitend zum LQ - Unterricht behandelt werden kann. Zur Vorbereitung, beispielsweise für den Elternabend davor, gibt es das separate Elternheft "Jahre der Überraschungen", 56 Seiten, auch in russischer und türkischer Übersetzung. Ganz neu erschienen sind jetzt die Elternbriefe, die in ansprechend kurzer und übersichtlicher Darstellung jeweils als Faltblatt zu den einzelnen Kapiteln 1 - 7 die wesentlichen Aussagen widergeben.

Weitere Informationen: www.lions-quest.de